Index Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Kapitel 11 Kapitel 12 Kapitel 13 Kapitel 14 Kapitel 15 Kapitel 16 Kapitel 17

6. Signale

    (1) Die zu einer Fahrstraße gehörenden Signale kommen beim Einstellen der Fahrstraße selbsttätig auf Fahrt; es leuchten die Fahrtmelder der Haupt- und Haupt/ Sperrsignale sowie die Vr 1/ Vr 2-Melder der Vorsignale grün (vgl. Bild. 6.1), die Sh 1-Melder der Lichtsperrsignale gelb (vgl. Bild 6.2). 
    6.1
    Bild 6.1
    Einfahrsignal auf Fahrt
     
    6.2
    Bild 6.2
    Sperrsignal in Sh 1-Stellung
     
    (2) Die Signale werden nach Passieren der Zug- oder Rangierfahrt selbsttätig auf Halt gestellt. Sie können auch durch Bedienen der Signalhaltgruppentaste und der Zugstraßentaste bzw. der Rangierstraßentaste auf Halt gestellt werden; es leuchten die Haltmelder der Haupt-, Haupt/ Sperr- und Sperrsignale rot, die Vr 0-Melder der Vorsignale gelb. Die Melder eines Vorsignals am Mast eines Halt zeigenden Haupt- oder Haupt/ Sperrsignals sind dunkel.
    (3) Haupt-, Haupt/ Sperr- und Sperrsignale können durch Bedienen der Lichtsignalsperrtaste und der Zugstraßentaste bzw. der Rangierstraßentaste in der Haltstellung gesperrt werden; der Sperrmelder leuchtet gelb (vgl. Bilder 6.3-6.5). Steht ein Signal, das gesperrt werden soll, auf Fahrt, ist es vor dem Sperren auf Halt zu stellen. Durch Bedienen der Lichtsignalentsperrtaste und der Zugstraßentaste bzw. der Rangierstraßentaste können die Signale wieder entsperrt werden; der Sperrmelder erlischt. 
    6.3
    Bild 6.3
    Einfahrsignal gesperrt
     
    6.4
    Bild 6.4
    Haupt/ Sperrsignal gesperrt
     
    6.5
    Bild 6.5
    Sperrsignal gesperrt
     
    Bei Sperrsignalen, die auf Kennlicht geschaltet werden können, ist der Kennlichtmelder gleichzeitig Sperrmelder (vgl. Bild 6.6). 
    6.6
    Bild 6.6
    Sperrsignal (mit anschaltbarem Kennlicht) gesperrt
     
    (4) Durch Blinken des Tag- oder Nachtspannungsmelders und das Ertönen eines langsam schlagenden Weckers wird zum Umschalten auf Tag- oder Nachtspannung aufgefordert (vgl. Bild 6.7). Umgeschaltet wird durch Bedienen der Taste für Tagspannung oder der Taste für Nachtspannung und der Bahnhofstaste. Bei Nebel und Schneetreiben in der Nacht ist stets auf Tagspannung umzuschalten. Blinkt der Nachtspannungsmelder bei Tag, darf nicht auf Nachtspannung umgeschaltet werden. Der langsam schlagende Wecker kann mit der Weckerunterbrechertaste abgeschaltet werden. 
    Die Tagspannung beträgt 220 Volt, die Nachtspannung 145 Volt.
    6.7
    Bild 6.7
    Tagspannung eingeschaltet, Aufforderung zum Umschalten auf Nachtspannung
     
    (5)
    • Die Ersatzsignale werden durch Bedienen der Ersatzsignalgruppentaste und der Zugstraßentaste gestellt. Das Einlaufen von Weichenlaufketten muß vorher gesperrt werden. Bei Fahrten über mehrere Stellbereiche müssen die Weichenlaufketten aller betroffenen Stellbereiche gesperrt werden. Das Aufleuchten des Ersatzsignalmelders (vgl. Bild 6.8) ist zu beobachten.
    6.8
    Bild 6.8
    Ersatzsignal gestellt
    • Das Ersatzsignal an einem Einfahrsignal an Strecken mit selbsttätiger Gleisfreimeldeanlage kann nur wirksam bedient werden, wenn der Blockabschnitt vor dem Einfahrsignal besetzt ist.
    • Das Ersatzsignal an einem Ausfahrsignal darf für durchfahrende Züge erst bedient werden, wenn der einfahrende Zug am Einfahrsignal vorbeigefahren ist und dieses Signal Halt zeigt. Abweichungen sind in den Zusatzbestimmungen geregelt.
    (6) Die Ersatzsignale erlöschen in der Regel selbsttätig nach etwa 90 Sekunden oder zugbewirkt. Sie können auch durch Bedienen der Signalhaltgruppentaste und der Zugstraßentaste gelöscht werden.
    (7) Wenn in einem Bezirk frei rangiert werden darf, können die betroffenen Sperrsignale durch Bedienen der Kennlichtgruppentaste und der Rangierstraßentaste einzeln auf Kennlicht geschaltet werden (vgl. Bild 6.9). Die Kennlichtschaltung kann von der richtigen Stellung bestimmter Weichen abhängig sein. Die Sperrsignale werden durch Bedienen der Signalhaltgruppentaste und der Rangierstraßentaste wieder auf Sh 0 zurückgestellt. 
    6.9
    Bild 6.9
    Sperrsignal auf Kennlicht geschaltet